eine fRuchbare fahrt ins malerische

Heeeey, da bin ich wieder und ich habe eine wirklich riesen Menge zu erzählen.

Aber zurück zum Anfang, denn ich gehe heute mal chronologisch vor. Muhaha.

Sonntag morgen, halb neun auf Kreta: Feli steht auf und poltert durch das ganze Zimmer, schmeisst alles runter und wühlt in allem rum und dann, dann kam die Krönung: sie macht den Fernseher an!

Man muss dazu sagen, dass ich noch 45 Minuten schlafen kann und 45 Minuten sind echt viel, da ich nicht- so wie meine Zimmergenossin- um halb 9 ins Bett gehe.

Ich bin so derbe ausgerastet und habe ihr endlich gesagt, dass sie einmal den Mund halten soll, dass sie gefälligst leise zu sein hat wenn ich schlafe und dass ich nicht an ihrer Meinung interessiert bin.

Das hat gut getan, auch wenn es um halb 9 war.

Daraufhin meinte sie, dass ich mal ganz alleine sein werde auf meiner Welt und meine Freunde alles Futzis sind. Futzis und stolz drauf finde ich nur =)

Boah ich bin soooo klug, ich fasse es immer noch nicht =)



Aber dann kam Sonntagabend und ich bin endlich nach Gouves gefahren. Feli freie Zeit, man wagt es kaum zu glauben.

Valerie und ich sassen dann bis halb eins mit ein paar Engländern aus Südlondon zusammen und es war richtig lustig, nur dass wir morgens um sieben aufstehen mussten hat den schönen Abend dann zu früh beendet.

Konnte allerdings trotzdem nicht schlafen, da in diesem Zimmer SO viele Mücken waren, die permanent um mein Ohr flogen,dass ich dachte ich würde am nächsten Morgen blutleer sein.

Ich armes Tuff.

Hab es dann irgendwann um 3 Uhr nachts geschafft zu schlafen und um 7 bin ich auch brav aufgestanden. (bin jetzt total zerstochen und mein Gesicht sieht schrecklich aus!)

Natürlich haben es Valerie und ich nicht geschafft pünktlich zum Bus zu kommen, aber die nette Reiseleitung hat sogar gewartet bis ich mein Brötchen aufgegessen hatte.(DANKE)

Ok, die Fahrt ohne Titel ging dann auch mal los und sogar Feli sass im Bus (mussten sie mitnehmen, sie hat sich selber eingeladen und mir auch noch einen Vorwurf gemacht, dass ich ihr kein Fresspaket eingepackt habe obwohl sie keins wollte. PECH Frau Feli, gehe doch beten.

Aber in meinem Fresspaket gab es eine Überraschung, wie im ü-Ei, nämlich Rudolf, eine 2cm grosse Schnecke!!

Haben ihn dann mitgenommen bis zum nächsten Hotel und ihn da rausgelassen. Hoffe ihm gehts gut.

Sooo dann ging es aber los einmal um das Dikti-Gebirge drumherum, dass übrigens zum zweitgrössten Gebiet von Kreta, nämlich Lassithi gehört und ausserdem ist der höchste Berg im Gebirge 2148m hoch. Das habe ich mir gemerkt, es ist kaum zu fassen.

Zu beginn der fahrt hat uns dann die Frau Reiseleitung was von Weintrauben, Rosinen und Datteltrauben erzählt und ausserdem über sehr fruchtbare und malerische Kulturen. (überhaupt ist auf Kreta alles und jeder sehr malerisch und ausserdem sehr sehr fruchtbar)

Aber dann ging es nach Kastelli in eine Töpferwerkstatt, wo ich mich freiwillig gemeldet habe ein Topf-Vasen-Dingsda zu machen, was echt schwer war mit so einer Drehscheibe und so viel Ton.

Aber ich habe etwas zu Stande gebracht, man wird es kaum vermuten. Es ist toll und mein Name steht drauf UND ich nehme es mit nach Hause (da muss ich es dann brennen lassen)

JUHUUUUUUUUUUUUUU ich bin stolze Topf-Dingsda-Besitzerin.

Der Topf ist jetzt für die nächste Woche, bis ich komme in Gouves und Valerie kümmert sich drum.

Von meiner Seite aus einen herzlichen Dank.

Danach ging es Zack weiter durch die fruchtbare Landschaft zu einem Dorf, wo es Dikta-Tee gibt, der aphrotisierend ist und fruchtbar macht. Das Dorf heisst Vianno und ist eins der ältesten der Insel. Da gibt es auch eine ziemlich kitschige Kirche und einen dicken Baum, der ist 500 Jahre alt und die Menschen sind ziemlich stolz auf den.

Sind dann 40 Minuten da rumgelaufen und schon ging es weiter nach Ierapetra, die südlichste Stadt Europas und die zweitgrösste auf Kreta mit ca. 15000 Einwohnern.

Auf der Fahrt dahin bin ich allerdings eingeschlafen, da ich bei einem Vortrag über Gehälter der Inselbewohner nicht mehr zuhören konnte (ging aber nicht nur mir so sondern auch allen andern jungen Leuten im Bus).

Hatten dann 2 Stunden Aufenthalt in Ierapetra, aber es gab irgendwie nichts zu sehen. Alle Geschäfte waren zu und so haben wir uns nur den Hafen mit der Festung angeguckt und sind dann an den Strand gegangen (der war aber doof, so steinig und windig).

Sind dann ins Gebirge zu engsten Stelle Kretas, wo man auf einen Glockenturm hochlaufen kann (320 Stufen) und dann hat man voll die tolle Aussicht. Valerie und ich habens gemacht, Feli nicht. Zusätzlich gabs ein Glas von einem ganz besonderen Getränk auf der Insel, so einem sehr süssen Mandelsaft. Der macht auch-wie soll es anders sein- fruchtbar.

Das Dorf hiess übrigens Thapsaron oder so. Und das Highlight war, dass Valerie und ich eine alte Frau auf einem Esel gesehen haben... SO toll!!

Zurück gings dann über den Highway an der Ostküste und Agios Nikolaos entlang. Ag. Nikolaos ist übrigens die Hauptstadt des Gebietes Lathissi.


Waren um halb Sieben zu Hause und haben dann gegessen und zu dem tollen Pro Sieben Film eine Pizza gefuttert.

Um 24 Uhr hab ich dann noch Wäsche gewaschen und konnte um halb 1 endlich schlafen.


Heute bin ich müde und warte darauf, dass der Tag zu Ende geht und morgen Caro kommt, die mir sagt wann ich nach Gouves kann und wann ich nach Hause fliege.


Haben hier gar nicht mehr viel Zeit und so muss ich mir heimlich einen Tag frei nehmen um mit Iveta nach Samaria zu fahren und noch einen heimlichen freien Tag um mit Valeria nach Chania und Rethamymnion zu düsen (mit einem Auto, brum brum).


So lange Rede, langer Tag....

vermisse euch und hab euch lieb ihr Futzis Hahaha

noch 26 Tage wahrscheinlich

22.9.09 12:24

Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


karin (22.9.09 17:39)
Hey liebste Meike,
nach unserem Telefongespräch geht es Dir gut.Die Zeit verläuft jetzt wie im Fluge.Es gibt ja doch auch was interessantes auf der Insel.Was Du jetzt so auf Deiner Rundreise gesehen hast.Hast Du auch diesen Supertee getrunken? Wäre das nicht was für die Betschwester gewesen?Frag sie mal wie die Fuzzies aussehen,die Dich in Deinem Leben begleiten.Wir sind nämlich alle nett und Lieben Dich ganz dollund freuen uns, wenn Du wieder bei uns bist.
Sei für heute gegrüsst und geküsst
von Oma und Opa den Fuzzies.


Sarah (23.9.09 13:36)
Halli Hallo meine liebste Futzi Meike, die jetzt so unglaublich fruchtbar nach Hause kommt, dass sie es schaffen wird vom küssen schanger zu werden, und WEHE du übertägst das auf mich... Ich bin froh dadrüber irgendwie serh unfruchtbar zu sein, also lass auch jeden fruchtbarkeitsscheiß da wo der ist!
Soso
meine Sis ist also Topf-macherin, Schnecken- Held, und hat nur Futzi Freunde?!
Ich leibe dihc so wie du bist

Und wenn alle deine Freunde futzis sind, ist Valerie dann auch einer? und was sagt die dann dazu?
strange, sehr sogar!
Ach soll sie beten gehen, dann ist sie wenigstens ruhig
Und ich habe mir so Mühe mit ihr gegeben
Ich hab mich übrigens bei Thomas Cook beworben, DIE machen 2 Wochen Trainingscamp in tunesien
Alleine deswegen sollen die mich nehmen muhahah!
Ich bin sooooooo stolz auf dich meine kleine maus,k das glaubst du nciht!
Aber ich darf deine Mail nie wieder lesen...Und zu Weihnachten bekommst du keine Geschenke, denn eig bin ich immernoch sauer auf dich, dass du weg gegenagen bist, alles das hätte ich dir auch vorher schon sagen können.. du Trulla-Futzi Du :P
hahaha
außerdem wirste auch nie einsam auf der Welt sein, es gibt ja noch J und mich
Und wir lieben dich
Jaha!
Du ich muss jetzt mal Klagen
und zwar öffne ich ja jeden Tag meine Glücksnuss, aber die sagt mir seit Anfang der Woche, dass ich jemandem sagen soll, dass ich ihn sehr mag, wieso tut die Glücknuss mir sowas an?
Als ob ich F. jetzt eiskalt unter die Nase reibe, dass ich ihn mag?
Wohl eher nicht
Denke ich
Oder doch?
Ach neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
Verwirrt!?!?!?!?!?!?!?!?!
Ich liebe dich mein Herzblatt!
Kussjes an dich, den Topf, die Schnecke und Valerie!


Markus (24.9.09 18:45)
Hey meine süße
schöne und lustige Geschichte na da geht es dir besser, dass ist schön,dass lese ich gerne. Was macht dein Umzug ins andere Hotel. Hoffe es geht bald los.Hier zählen wir jeden Tag denn bald ist unsere große wieder da. Noch was das mit der Fruchtbarkeit macht uns ein wenig Angst. Also nix mitbringen. Auch Rudolf nicht haben selber genug Ping-Pongs hier.
So freue mich auf dich hoffe auf Montag Abend kommst dann Online. Wäre schön dich wieder mal zu sehen und zu lesen.
Also bis denne habe dich ganz doll lieb und drück dich.
Dein Markus




Onkel Kai (25.9.09 15:37)
Hi Meike,

ist ja alles furchtbar fruchtbar da unten. Schon mal dran gedacht ne Fruchtbar aufzumachen????

War mit deiner Schwester und Jasmin schön einen zwitschern in der VIP-Lounge im Loom hier in Köln. War super lustig.

Wenn Du wieder hier bist kommst Du mit, ätsch!

In diesem Sinne!

Helas!!!!




Sarah (26.9.09 16:24)
Ich Liebe Diiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich!!!!!


Deine Prinzessin!


Daddy (27.9.09 01:57)
Hier ist dein Futzi Dad;
Hoert sich ja an als wenn du spass hast da unten mit den Kreta-Buersten. Wenn ich deine blog lese erinnert es mich sehr an meine Jugendzeit. Ich habe mit vorliebe auch so den eine ander Ass gekickt. Muss ab und zu mal sein weil es manche Dude's sonst nicht raffen. Also Futzi Tochter mach weiter so und lass dir nix gefallen. Es gibt schon genug Feli's auf der Welt.
So long
Dein dich liebender Dad.
Dicken kuss und helas.



Oma und Opa (27.9.09 14:26)
Viele liebe Grüsse aus Köln senden Dir
Deine Fuzzieoma und Dein Fuzzieopa.
Bist Du schon im neuen Hotel?.
Opa holt uns gerade was leckeres zum Essen,
nämlich leckere Lasagne mit
Knofi und Chili.
Tausende von Küssen Dein Ömchen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen