bald bald ruft köln

Heute mal grüblerisch und voller Veränderung.


Was mache ich wenn ich nicht Sport studieren kann? Welche Alternativen bleiben mir dann noch? Im Grunde keine. Ich weiss es einfach nicht, was kann ich denn schon anderes ausser Sport? Welche Qualitäten habe ich dann noch?

Ich will auch nichts anderes, da mir das am meisten Spass macht und ich mir vorstellen könnte dabei zu bleiben. Was mache ich denn jetzt?

Erst mal abwarten und Tee trinken glaube ich.

Vielleicht sieht zu Hause ja dann auch alles anders aus. Hier ist es ja alles nicht so weit.

Fest steht jedoch, dass ich nach Holland gehe. Ich will nichts anderes und habe nicht vor diesen Plan zu ändern. Zu Hilde und Emma will ich auch auf jeden Fall, wenn auch erst im Februar.

Was ich bis dahin mache weiss ich ja auch noch nicht. Ich lerne Holländisch und vllt mache ich ja auch einen Ballettkurs. Hätte ich auf jeden Fall Lust zu. Und wie es mit Handball aussieht weiss ich ja auch noch nicht.


Jetzt bin ich erstmal im Gouves Park bei Valerie und bin echt Happy damit. Endlich wen zum Reden und ENDLICH weg von Feli. JUHU

die Olle hat sich echt zu viel geleistet und zu viel raus genommen. Aber die muss einfach damit leben dass ich sie halt nicht mag. Ist ja auch nicht mein Problem,dass die das nicht versteht. Oma hat mir auch recht gegeben.

Wie lange ich jetzt hier bleibe weiss ich nicht, ich hoffe nicht lange, kann hier ja nichts machen ausser gammeln und liegen und sitzen. Das Essen schmeckt hier auch nicht so gut.

Vielleicht komme ich ja am Wochenende schon nach Hause. Dann kann ich Freitag nochmal mit Iveta shoppen und dann geht es ab nach Kölle. Klingt doof aber die Stadt kann einem auch fehlen...

Da ist man vor Köln abgehauen und dann will man unbedingt wieder dahin zurück. So ist das eben, im Herzen einmal Kölner immer Kölner. Nicht war Omi?


Aber mal zu Sarah und Jasmini, den beiden habe ich hier lange nichts mehr gewidmet:

Loom geht klar soweit. Wenn ich wieder da bin wird mal ordentlich das Lloret-Feeling nachgeholt. Ich muss mal wieder VIP spielen, sonst geht das ja gar nicht.

Ausserdem mal wieder was trinken und mit meiner lieben Jasmini für ein paar Tage nach Holland fahren. So richtige Freunde Sachen eben.

Oh wie wird das feierlich betrunken werden. Schick machen und raus gehen und wen tolles kennen lernen und mich verlieben und mega glücklich werden.

Juhu...ich bin nur noch am träumen.


Gehe heute Abend mit Valerie was trinken denke ich mal. Schon , weil ich mal an den PC muss und seit 3 Wochen wie eine Nonne lebe....DAS GEHT SO NICHT und wird jetzt geändert.

Ich werde wieder sozial...jippie!

Also bis dann meine Lieben, wir sehen uns ganz arg bald und dann geht es ab die Post




nachtrag:

Ich habe kostenlos Internet, man muss nur lange hinlaufen.

Mit Valerie ist super, macht echt wieder spass, wir gehen jeden Abend weg und haben auch gestern einen alten Rocker getroffen, der hat hier ne Bar eröffnet. War echt schön, plaudern und trinken und lachen.

Aber heute(Freitag) dann der Schock, Dominik wollte erst am Dienstag den Flug organisieren. Da habe ich den mal in den Arscsh getreten und siehe da Dienstag oder Mittwoch geht es nach Hause!!! Endlich Endlich Endlich

also ich habe hier ja noch nie geweint aber heute schon, wird mir alles zu viel und kann es nicht mehr erwarten.

4 Kommentare 2.10.09 20:57, kommentieren

Werbung


i have a vibrtator in my knee

Ok hier komme ich mit einem niegel-nagel-neuem Invaliden-Bericht aus Kreta.

Also, nachdem die letzte Woche ziemlich nervig war, einfach weil meine Beet-Schwester mir auf den Keks geht und ich mit meiner tollen Chefin (sie hat sich echt gebessert) im Medical-Center war, die dort aber keine Ahnung hatten was ich habe (kann ja seit einer Woche nicht mehr laufen und humple hier so vor mich hin). War endlich Montag.

Mein toller freier Tag.

Und Montag ist auch Gouves Tag, also humple ich nach Gouves und dort angekommen tausche ich mit Valerie erstmal Fotos aus und gehe zum lecker schmecker Essen, was aber nicht lecker schmecker war. Bäh.

Haben dann René dazu überredet mit nach Iraklión zu fahren, ich kleiner Invalid musste ja ins Krankenhaus und wer sagt schon NEIN zu einem Aufenthalt in einem kretanischen Krankenhaus?


Haben uns dann auch ewig lange dahingequält. Mit dem öffentlichen Bus natürlich. Es war verwirrend, nervig und schrecklich schmerzhaft. Meine armen Knie.

Aber jeder kommt mal an, wir auch und so betraten wir neugierig, ängstlich und auch noch lachend das Krankenhaus. Dort musste man erstmal eine Nummer ziehen... Ja wirklich, eine Nummer, wie in unserem Meldeamt oder so. Ich hatte Nummer 56 und kam auch recht zügig dran. Haben uns nur vorgedrängt, weil das machen da alle so. Eine Frau ist einfach in die Behandlung gekommen, man glaubt es nicht, aber es ist wahr, die ging einfach rein und wollte dann dran kommen.

Ich habs nicht geglaubt aber man soll ja keine Vorurteile haben und wir habens ja dann auch gemacht.

Ok der Orthopäde (diesmal ein fähiger) hat mich zum Röntgen geschickt und dann haben die mich geröngt, es war richtig dreckig da.... von wegen Hygiene.

Waren natürlich auch falsche Bilder am Ende, wäre auch zu schön gewesen. Also nochmal eine Nummer ziehen, nochmal drängeln und dann dem Röntgenmann sagen, dass ich nichts an den Füssen sondern an den Knien habe. Der war doof.

Also zurück, wir standen inzwischen 2 Stunden und ich hatte wirklich Schmerzen aber es gab sowas wie Rollstühle nicht für Ausländer. OKEEEEE....

Bin dann auch mal für kleine Invaliden gegangen aber es gab weder Klopapier noch Seife... IN EINEM KRANKENHAUS!!!! Das geht doch nicht Sowas.

Aber ich war dann auch mal mit der Diagnose dran, die war aber von einem anderen Orthopäden, der war nicht so nett wie der andere.

Aber es kam raus: Wasser in Knie, wodurch die sie Gelenkflüssigkeit ausgebreitet hat. Das drückt auf die Gelenke und tut weh. Also gibt er mir einen Stretchverband für ein Bein, das andere kriegt keinen. Gab wohl keinen mehr. Und auch andere Tabletten gibt es nicht, muss entweder die nehmen oder Pech. Sie meinten sie könnten das Wasser auch rausziehen aber das wollte ich dann nicht, lass ich in Deutschland lieber einen gucken und bleib hier im Bettchen, oder so wie jetzt in der Sonne.

Hab Caro das ganze dann mitgeteilt und sie berät sich dann jetzt mit Dominik, weil ich komme jetzt nach Hause. Nur wann weiss leider keiner.

Sie ruft mich an wenn sie es weiss.

Abwarten, Beine hoch und Wasser trinken.


Noch ein Zusatz für Mum:

Also nach unserem, wie ich finde, sehr lustigen Gespräch hab ich dann der Beetschwester was erzählt, niemand, ich wiederhole Niemand, redet schlecht über meine Familie.

Hab sie mal gefragt mit welcher Begründung sie denn meint so über meine Mum reden zu können. Woher sie euch denn kennen würde, dass sie auch mal ansatzweise den Mund aufmachen könnte.

Hab ihr auch gesagt, dass sie ihre Religion nur benutzt um andere schlecht zu machen und dass sie keinerlei Respekt davor hat ein anderes Leben zu führen. Ausserdem habe ich ihr gesagt, dass sie nicht noch einmal sowas sagen soll, da meine Mum die stärkste Frau ist die ich kenne, sie meistert das Leben mit so einer Bravour und ist immer für andere da, selbst wenn es ihr mal nicht so gut geht.

Die hat doof geguckt und da ich grade in Fahrt war musste ich ihr auch sagen, dass sie aufpassen soll über wen sie redet, denn ich habe vielleicht keinen Glauben an Gott, aber einen Glauben an meine Familie und ich weiss, dass die hinter mir stehen, wobei ich mich nie auf einen Gott verlassen könnte.

Sie hat daraufhin echt gesagt, dass meine Mutter sich manchmal schämen müsste! Dieses Biest, ich bin so sauer geworden und hab gesagt meine Mum ist die stolzeste Frau und beste Mutter ist,die ein Kind sich wünschen kann. Musste ihr dann auch sagen, dass ich ihr ordentlich was auf die Glocke gebe wenn sie es nochmal wagen sollte sich so aufzuführen.

Dann bin ich gegangen.

War das dreisst?


Man geht die mir auf den Keks. Ich mag es nicht wenn Leute immer so freundlich tun, auch wenn sie mich ja anscheinend so schlimm finden. Ausserdem bin ich nicht direkt eine beste Freundin und von ihr schon garnicht (hat sie aber gedacht). Die lebt echt in ihrer Traumwelt und hat keine Ahnung wie es wirklich aussieht. Sie hat dann geweint und ist um viertel nach 9 schlafen gegangen.


Ich war mit Iveta bei Karaoke und dann später im Bett hihi

Jetzt gammel ich mit Iveta in der Sonne und hoffe ich werde von Caro angerufen und kann bald nach Gouves.


Bis dahin liebe Invalidengrüsse und auf ein baldiges Wiedersehen

Kussjes

5 Kommentare 29.9.09 13:13, kommentieren

eine fRuchbare fahrt ins malerische

Heeeey, da bin ich wieder und ich habe eine wirklich riesen Menge zu erzählen.

Aber zurück zum Anfang, denn ich gehe heute mal chronologisch vor. Muhaha.

Sonntag morgen, halb neun auf Kreta: Feli steht auf und poltert durch das ganze Zimmer, schmeisst alles runter und wühlt in allem rum und dann, dann kam die Krönung: sie macht den Fernseher an!

Man muss dazu sagen, dass ich noch 45 Minuten schlafen kann und 45 Minuten sind echt viel, da ich nicht- so wie meine Zimmergenossin- um halb 9 ins Bett gehe.

Ich bin so derbe ausgerastet und habe ihr endlich gesagt, dass sie einmal den Mund halten soll, dass sie gefälligst leise zu sein hat wenn ich schlafe und dass ich nicht an ihrer Meinung interessiert bin.

Das hat gut getan, auch wenn es um halb 9 war.

Daraufhin meinte sie, dass ich mal ganz alleine sein werde auf meiner Welt und meine Freunde alles Futzis sind. Futzis und stolz drauf finde ich nur =)

Boah ich bin soooo klug, ich fasse es immer noch nicht =)



Aber dann kam Sonntagabend und ich bin endlich nach Gouves gefahren. Feli freie Zeit, man wagt es kaum zu glauben.

Valerie und ich sassen dann bis halb eins mit ein paar Engländern aus Südlondon zusammen und es war richtig lustig, nur dass wir morgens um sieben aufstehen mussten hat den schönen Abend dann zu früh beendet.

Konnte allerdings trotzdem nicht schlafen, da in diesem Zimmer SO viele Mücken waren, die permanent um mein Ohr flogen,dass ich dachte ich würde am nächsten Morgen blutleer sein.

Ich armes Tuff.

Hab es dann irgendwann um 3 Uhr nachts geschafft zu schlafen und um 7 bin ich auch brav aufgestanden. (bin jetzt total zerstochen und mein Gesicht sieht schrecklich aus!)

Natürlich haben es Valerie und ich nicht geschafft pünktlich zum Bus zu kommen, aber die nette Reiseleitung hat sogar gewartet bis ich mein Brötchen aufgegessen hatte.(DANKE)

Ok, die Fahrt ohne Titel ging dann auch mal los und sogar Feli sass im Bus (mussten sie mitnehmen, sie hat sich selber eingeladen und mir auch noch einen Vorwurf gemacht, dass ich ihr kein Fresspaket eingepackt habe obwohl sie keins wollte. PECH Frau Feli, gehe doch beten.

Aber in meinem Fresspaket gab es eine Überraschung, wie im ü-Ei, nämlich Rudolf, eine 2cm grosse Schnecke!!

Haben ihn dann mitgenommen bis zum nächsten Hotel und ihn da rausgelassen. Hoffe ihm gehts gut.

Sooo dann ging es aber los einmal um das Dikti-Gebirge drumherum, dass übrigens zum zweitgrössten Gebiet von Kreta, nämlich Lassithi gehört und ausserdem ist der höchste Berg im Gebirge 2148m hoch. Das habe ich mir gemerkt, es ist kaum zu fassen.

Zu beginn der fahrt hat uns dann die Frau Reiseleitung was von Weintrauben, Rosinen und Datteltrauben erzählt und ausserdem über sehr fruchtbare und malerische Kulturen. (überhaupt ist auf Kreta alles und jeder sehr malerisch und ausserdem sehr sehr fruchtbar)

Aber dann ging es nach Kastelli in eine Töpferwerkstatt, wo ich mich freiwillig gemeldet habe ein Topf-Vasen-Dingsda zu machen, was echt schwer war mit so einer Drehscheibe und so viel Ton.

Aber ich habe etwas zu Stande gebracht, man wird es kaum vermuten. Es ist toll und mein Name steht drauf UND ich nehme es mit nach Hause (da muss ich es dann brennen lassen)

JUHUUUUUUUUUUUUUU ich bin stolze Topf-Dingsda-Besitzerin.

Der Topf ist jetzt für die nächste Woche, bis ich komme in Gouves und Valerie kümmert sich drum.

Von meiner Seite aus einen herzlichen Dank.

Danach ging es Zack weiter durch die fruchtbare Landschaft zu einem Dorf, wo es Dikta-Tee gibt, der aphrotisierend ist und fruchtbar macht. Das Dorf heisst Vianno und ist eins der ältesten der Insel. Da gibt es auch eine ziemlich kitschige Kirche und einen dicken Baum, der ist 500 Jahre alt und die Menschen sind ziemlich stolz auf den.

Sind dann 40 Minuten da rumgelaufen und schon ging es weiter nach Ierapetra, die südlichste Stadt Europas und die zweitgrösste auf Kreta mit ca. 15000 Einwohnern.

Auf der Fahrt dahin bin ich allerdings eingeschlafen, da ich bei einem Vortrag über Gehälter der Inselbewohner nicht mehr zuhören konnte (ging aber nicht nur mir so sondern auch allen andern jungen Leuten im Bus).

Hatten dann 2 Stunden Aufenthalt in Ierapetra, aber es gab irgendwie nichts zu sehen. Alle Geschäfte waren zu und so haben wir uns nur den Hafen mit der Festung angeguckt und sind dann an den Strand gegangen (der war aber doof, so steinig und windig).

Sind dann ins Gebirge zu engsten Stelle Kretas, wo man auf einen Glockenturm hochlaufen kann (320 Stufen) und dann hat man voll die tolle Aussicht. Valerie und ich habens gemacht, Feli nicht. Zusätzlich gabs ein Glas von einem ganz besonderen Getränk auf der Insel, so einem sehr süssen Mandelsaft. Der macht auch-wie soll es anders sein- fruchtbar.

Das Dorf hiess übrigens Thapsaron oder so. Und das Highlight war, dass Valerie und ich eine alte Frau auf einem Esel gesehen haben... SO toll!!

Zurück gings dann über den Highway an der Ostküste und Agios Nikolaos entlang. Ag. Nikolaos ist übrigens die Hauptstadt des Gebietes Lathissi.


Waren um halb Sieben zu Hause und haben dann gegessen und zu dem tollen Pro Sieben Film eine Pizza gefuttert.

Um 24 Uhr hab ich dann noch Wäsche gewaschen und konnte um halb 1 endlich schlafen.


Heute bin ich müde und warte darauf, dass der Tag zu Ende geht und morgen Caro kommt, die mir sagt wann ich nach Gouves kann und wann ich nach Hause fliege.


Haben hier gar nicht mehr viel Zeit und so muss ich mir heimlich einen Tag frei nehmen um mit Iveta nach Samaria zu fahren und noch einen heimlichen freien Tag um mit Valeria nach Chania und Rethamymnion zu düsen (mit einem Auto, brum brum).


So lange Rede, langer Tag....

vermisse euch und hab euch lieb ihr Futzis Hahaha

noch 26 Tage wahrscheinlich

8 Kommentare 22.9.09 12:24, kommentieren

iwann im oktober

So,da bin ich wieder, mit vielen guten und weniger guten Neuigkeiten.


Aber zuerst müsst ihr eins wissen, manchmal will ich hier echt einfach einen Tobsuchtsanfall kriegen und schreien und weinen und alle Emotionen raus lassen. Am liebsten alles gleichzeitig.

Geht aber nicht, irgendwie ist hier eben doch alles anders und man hat hier eben nicht die gleichen Emotionen wie zu Hause, ausserdem ist das hier einfach nicht mein schönes rosa Zimmer und auch keiner da, an dem man einfach mal alles raus lassen kann.

Aber so ist das und ich bin ja bald zu Hause. Dann geht das wieder los, mit meinen Launen und ihr, meine Lieben, könnt euch wieder warm anziehen.


Wo fange ich denn jetzt am Besten an zu erzählen? Hier gibt es so viel. Also nichts spannendes von der Arbeit, mehr so von drumherum.

Als erstes habe ich erfahren, dass Caro, meine ungeliebte und inkompetente Chefin, vergessen hat mir zu sagen, dass ich keinen Flug nach Hause komme, da dies erst nach 2,5 Monaten arbeiten möglich ist. Das sagt sie mir natürlich erst 4 Tage vor dem Abflug und auch am Telefon, persönlich macht man das ja nicht.

Ich war nicht nur sauer, sondern richtig böse, am liebsten hätte ich sie einmal durchs Telefon geschlagen. Ging aber nicht, also habe ich ihr gesagt, sie solle am nächsten Tag kommen (das war am Dienstag).Mittwoch morgen um halb 12 war sie dann auch-erstaunlicherweise- mal da und hat mir total dreisst gesagt, dass ich mir nichts aussuchen könnte und, dass ich eben ins Chrystal Beach soll. Ich hab nochmal gefragt, ob ich nicht doch nach Gouves könnte und sie meinte nur, dass geht eben nicht, ich solle mich damit abfinden. Hab ich ihr eben gesagt: „Caro, ganz ehrlich, ich hab keine Lust mehr, ich kündige“.

Sie meinte nur, dass es Ok sei, sie den Antrag ausfülle und abschicke.Dann ist sie gegangen.

Ok ist ja einfach, hab ich auch Valerie geschrieben und dachte, dass jetzt endlich alles geklärt ist.

Ist aber nicht, haha, wie konnte ich davon auch nur einmal annähernd ausgehen.

Valerie hat nämlich eine Sms an mich geschrieben, dass Dominik (der andere, auch inkompetente und auch noch dumme Chef) bei ihr war und ihr gesagt hat, dass ich jetzt doch in den Gouves Park komme.

Wie, ich dachte das geht nicht, werdet ihr jetzt wohl denken, dachte ich aber auch und habs erstmal nicht geglaubt.

Heute (also Donnerstag) hat Dominik mich dann angerufen und gesagt, dass ich doch nach Gouves gehe. Ab dem 1. oder 2. Oktober nämlich.

Bäms, war ich geschockt. Aber hey, muss ich nicht kündigen, da Dominik auch gesagt hat, dass ich am 20.Oktober spätestens nach Hause fahre, da das Hotel dann schliesst.

Ich hab natürlich nach meinem Urlaub gefragt und er meinte, dass ich einfach früher fliegen kann.

Tada, also meine Lieben ich komme im Oktober. Irgendwann zwischen dem 14. und dem 19. Oktober komme ich nach Hause und dann hab ich auch, auf gut Deutsch gesagt, die Schnauze voll von 1-2-fly.

Sonst gibt es zu sagen,dass meine Knie so langsam mal wieder den Geist aufgeben und ich das laufen und rennen erstmal einstellen muss.

Hoffe, dass es schnell wieder besser wird und ich hier nicht zum zweiten Mal zum Arzt muss. (Ich mag die Ärzte hier nicht, die sind so doof, mag ich nicht)


Stressig hier oder?

Wenigstens gibt es auch was Gutes zu sagen, ich habe endlich wieder Zeit meine 1,5 Stunden am Tag in der Sonne zu liegen und mich bräunen zu lassen. Zumindest solange die Sonne noch scheint und es nicht zu kalt wird.

Wasserball spiele ich natürlich auch noch, ist ja klar. Nur das Wasser wird so langsam aber sicher ein wenig eisig. Ich will schon manchmal gar nicht mehr rein. BRRRRR


So meine Lieben, ich mache Schluss und warte auf eure Anrufe.

Kussjes meine Lieben, ich vermisse euch und sehe euch dann in 3 bis 4 Wochen

3 Kommentare 18.9.09 13:01, kommentieren

time to say goodbye....one week left

So meine lieben, hier kommt er, eine der letzten Einträge aus Kreta vor meiner Heimkehr für mindestens eine Woche. Ob ich nun in Deutschland bleibe oder nicht weiss ich immer noch nicht, aber ich werde es am Mittwoch dann erfahren. Weiss nicht ob ihr mir die Daumen drücke sollt oder nicht, da ich selber nicht weiss, ob ich wiederkommen soll oder nicht.... AHHH, dass ist so schwer, ich kann mich einfach nicht entscheiden. Aber mal zu meinem Leben hier: Ich habe heute morgen zum ersten Mal Stretching und Wassergymnastik alleine geleitet und war so mehr oder weniger mit mir zufrieden. Den Gästen hat es aber gefallen und das ist ja die Hauptsache. Trotzdem gehe ich gleich noch meine tolle Stunde laufen, ich muss mal wieder nachdenken und wach werden (so wie eigentlich jeden Tag). Sonst kann man hier auch nicht so viel machen, da es die letzten 5 Tage nur am regnen war und wir damit beschäftigt waren das Wasser aus dem Kinderclub zu schaufeln oder den Wassermassen, die hier vom Himmel geflossen sind irgendwie zu entgehen. Ich fand es auf jeden Fall schrecklich. Regen ist echt nicht mein Ding und warum bauen die Griechen keine Häuser, die gegen Wasser resistent sind? Die lassen lieber die ganze Insel vollaufen und setzen alles unter Wasser anstatt anständig zu bauen. War aber auch irgendwie lustig mal zu sehen wie sich so eine Insel gegen Sinfluten wehrt (garnicht hihi). Aber Highlight des Regens war wohl der Einsturz hier. Von Iveta und Agne ist das Zimmer eingestürzt und alles stand 50cm tief im Wasser. Da schwammen auch mal eben so die Kamera, 2 Laptops und ein Schuh davon (ist aber alles wieder da, ausser der Schuh, der fehlt bis heute). So ein Unglück und jetzt haben wir nur noch meinen Laptop zum Musik hören... Aber Iveta und Agne haben ein neues Zimmer und die Sachen sind auch fast wieder trocken. Doof ist es trotzdem. Jetzt scheint die Sonne wieder und ich hab mich direkt mal 2 Stunden in die Sonne gelegt... hab natürlich wieder Sonnenbrand aber hey, was soll es denn, immerhin will ich brauner sein als ihr alle MUHAHA ätsch. Heute Abend ist der Letzte von Marek und Huub aber die beiden Doofen gehen natürlich Fussball gucken und nicht mit Valerie und mir tanzen. Sind die dämlich... man zieht ein Spiel von Ajax Amsterdam doch nicht der Gesellschaft von so 2 netten jungen Damen vor oder?? ODER?? Nein, natürlich nicht. Ja morgen habe ich dann frei und werde mit der Valerie endlich mal eure Geschenke holen, ich habs nämlich immer noch nicht gemacht und es wird ja bald Zeit ,ne? Kapier es noch nicht,dass ich in einer Woche schon wieder zu Hause bin und dann 2 Monate weg war. Kam mir gar nicht so vor, wirklich nicht, wenn ich mal so drüber nachdenke, dann ist es echt unglaublich wie schnell die Zeit hier vergangen ist. Naja ich sollte eigentlich jetzt arbeiten, also bis dann ihr lieben. Kussjes en Grussjes Meike kleiner Nachtrag von einem Tag später: hier sind Gäste aus Köln Ostheim... Heimat... JUHU aber ich fliege noch vor denen nach Hause, glaube ich jedenfalls. Habe jetzt einen schönen Tag und ihr arbeitet ätsch.

3 Kommentare 14.9.09 10:00, kommentieren

ik heb hunger en will eten!

Hey meine lieben ik ben et und melde mich diesmal ganz holländisch am Ende meines freien Tages. Das war schon ein Tag, hat etwas verschlafen begonnen aber dann bin ich mit 2 sehr sympathischen jungen Holländern in die Nähe von Ierapetra gefahren, an so einen ganz tollen kleinen Strand namens Vurina Beach. Er war wirklich sehr klein, aber lag direkt an einer Steilwand und war so schon was abenteuerlich (hatte was von the beach, nur was dreckiger und etwas üppigere Vegetation).

Naja erstmal sind wir hingefahren so um 2 Uhr und das war schon aufregend, denn: Mareks Fahrstil erinnert stark an Tokiodrift und eine Mischung aus Tod und Wahnsinn. ABER: ich habe es überlebt.

Wir waren dann da und ich hab mich erstmal ins Wasser begeben, bzw. Das Wasser um mich, denn die Wellen waren schon mitreissend. =)

So liebe ich dass, wirklich, die Wellen müssen meterweise um mich sein, sonst ist es nicht so toll.

Hab dann geschlafen, keine Ahnung wie lange und am Ende nochmal meine tollen Wasserratten mit ihren Spielzeugen im Wasser fotografiert. Die zwei sind wie kleine Kinder an Weihnachten mit ihren grünen Luftmatratzen (ich finde die sehr knuffelig).

Krönender Abschluss eines tollen Tages war das Essen in einem „Fischrestaurant“, für mich gabs allerdings nur Toast, das nach nichts geschmeckt hat und Pommes mit VIEL Ketschup.

Und ihre Reste durfte ich noch essen, die beiden mögen nämlich keine Erbsen und ich schon

hahahahah!!!!!


Wenn ich jetzt an eine weitere Woche Arbeit denke wird es mir ein wenig übel, aber es sind ja nur noch 2 und dann bin ich daheim. Obwohl, dass Thema bedrückt mich auch ein bisschen, da es immer noch unklar ist ob ich einen Flug kriege oder ihn selber bezahlen muss, auch weiss ich nicht ob ich wieder zurück muss und wohin ich dann komme. Wenn ich kündigen würde, was ich mache,wenn ich keinen Flug zurück kriege muss ich zum Flug noch ein viertel meines Monatslohnes und die Teamkleidung bezahlen. Also so ungefähr 500€.

Weiss nicht was ich mache, aber mein toller „Chef“ lässt sich ja nicht blicken um das mit ihm zu besprechen. Ich kriege nur ein bisschen Hass wenn ich an den denke.

Weiss nicht was ich machen soll....


Achso, sonst kommt bald der zweite Apostel in unser tolles Hotel und ich ziehe endlich zu Iveta und Agne. Dann geht es tief runter in den Keller, aber nur für 5 Tage.

Und der Moralapostel 1 will mich doch Tatsache freitags alleine hier lassen und ich soll die Sache hier alleine Regeln... DOOF oder so?

JA.

N. hat mich auch nochmal angerufen, wollte wissen, wann wir nochmal was machen. Hab gesagt, ich weiss nicht, er soll nochmal anrufen.

Bin ich ein schlaues Kind? Ich glaube ja.


Noch 14 Tage meine Lieben, ich vermisse euch und ik bin an et lehren =) Kussjes en Grussjes

Meike

3 Kommentare 7.9.09 20:17, kommentieren

halli hallo ich bin so toll

 

SO meine lieben,da bin ich wieder.

Also Urlaub geht klar, weiss noch nicht, ob ich den Flug jetzt bezahlen muss oder nicht, aber es sieht so aus als nicht.

Wie es dann allerdings weitergeht ist noch unklar, die wollten heute, dass ich ALLEINE in ein Hotel auf der anderen Seite der Insel gehe und da ist NICHTS im Umkreis von 15km. Ich meine ich stehe ja total auf Einsamkeit, warum also nicht...*hust*

Nein, mal im ernst, wenn ich nicht nach Gouves oder so komme, dann will ich echt nicht mehr, versauere doch nicht einen Monat am Arsch der Welt oder bleibe noch einen Monat hier.... ähhhm nein.

Sonst war heute ein weiterer Piratentag und es war der beste bis jetzt, unsere 4 deutschen Kinder rocken das Hotel und machen echt alles mit, es macht einfach super Spass mit denen. Ausserdem bleiben alle noch bis zum 10.9. und dann ists ja nicht mehr lange bis ich nach Hause komme =)

Eine Neuigkeit für Prinz OREO: Wir haben Schweden bekommen. Kannst du also bitte hierhin kommen und dich mit denen unterhalten? Müsstest nur morgen Abend oder so da sein. Danke!

Stretching und Aquagymnastik sind immer noch super, und zusätzlich leite ich jetzt noch Wasserball, also ich spiele eher mit als alles andere, aber ist schon geil, werde nicht mal als letzte gewählt trotz sonst nur Männern. Ich werfe nämlich einfach mal so super viele Tore, hihi.

Macht Spass und ich hänge nicht so viel mit Feli rum.

Und noch was zum Thema F.

Nachdem ich ihr gestern endlich gesagt hab, dass sie einfach keine Ahnung vom Leben hat und sie dass dann auch mal von Agne und Iveta zu hören bekommen hat, sah sie doch tatsächlich mal ein, dass sie die Doofe ist und ich nicht. Strike, Punkt für mich.

Ich denke sie hat auch begriffen, dass sie einfach mal den Schnabel halten soll und Gott nicht in jedem steckt, ebenso wie der Teufel nicht in mir.

Mit Niklas rede ich kein Wort mehr, der kann mir mal die Füsse küssen wenn er meint sich wie ein pubertärer Arsch aufführen zu müssen.

Ist nicht mein Problem der Kerl und ich weiss ja, dass ich viel besseres kriegen kann =)


War gestern Abend mit den Mädels aus Litauen weg, isvekata (prost) die können saufen... huuuiii, aber dafür gabs den schlechtesten Mojito der Welt gratis. (Manu wenn ich wiederkomme, machst du mir einen, ich vergesse schon was ein wirklich guter Coktail ist)

Um 3 lagen wir dann endlich mal im Bettchen und ich konnte schlafen.... schlaaaaaaafeeeennn so ein tolles Wort, mach hier hier durch die zusätzliche Arbeit fast nicht mehr, ist aber wichtig, weil sonst tun mir die Augen immer so zufallen. Ist nicht gut zu wenig Schlaf.


Sonst ist nichts los. Sind am planen, was wir denn sonst immer so machen, da die Zeit hier ja so langsam für uns alle zu Ende geht, also zumindest für mich und Agne.


Ik mis je aber ich komme bald nach Hause, aber bitte, das einzige was ich will sind ein gutes Essen und MEIN BETT.


So und Sarah, was jetzt kommt ist nur für dich.

Hier ist der Vizeeuropameister im Military, Huub van der Mark, wenn der dir was sagt. Und ich glaube der ist echt mal super nett. Sein Freund spielt Handball und die zwei geben mir jetzt Tennisunterricht.

Ausserdem wohnt der nicht weit von mir weg, also wenn ich in Holland bin. Und er meinte er hilft mir bei der Wohnungssuche.

Also wenn das nicht mal toll ist?

Gibs zu, dass ist es =)

liebe dich Sarah

Kussjes extra für dich

4 Kommentare 3.9.09 20:15, kommentieren